Mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung der Fa. CARL ZEISS - Kopieren und Verbreitung ohne Genehmigung nicht gestattet !

Anspruchsvolle Tätigkeiten verlangen nach anspruchsvollen Hilfsmitteln.
Es gibt eine Vielzahl von Tätigkeiten in den Bereichen Medizin und Technik, an die hohe Präzisionsanforderungen gestellt werden. Oftmals entscheiden Bruchteile von Millimetern darüber, ob ein Arbeitsschritt erfolgreich bewerkstelligt wird. Daß auf diesen Gebieten ohne ergonomisch gestaltete Hilfsmittel und Werkzeuge nicht gearbeitet werden kann, versteht sich von selbst. Fingerfertigkeit und Fingerspitzengefühl können optimales Sehen nicht ersetzen.
Chirurgen, Zahnmediziner, Techniker, Restauratoren und viele andere leisten Tag für Tag präzise Filigranarbeit, die mit einer entsprechenden vergrößernden Sehhilfe deutlich erleichtert werden kann. Beispielsweise mit den Kopflupen KFund KS von Carl Zeiss. Lesen Sie selbst, und überzeugen Sie sich von den Vorteilen dieser Produkte.

 

Wissenswertes zu den Kopflupen.
Alle Kopflupen von Carl Zeiss werden zum binokularen, räumlichen Sehen in der Nähe für unterschiedlichste Arbeitsbereiche benutzt. Ist eine Zeiss Kopflupe optimal ausgewählt, so ist sie die ideale Arbeitshilfe für jeden "Feinarbeiter".
Optimierte Sehfeldgrößen
Die Größe des Sehfeldes hat eine entscheidende Bedeutung für den praktischen Nutzen der Sehhilfe. Der Anwender muß ein Aktionsfeld vollständig übersehen können. Bei den Kopflupen von Carl Zeiss sind deshalb die Sehfeldgrößen optimal groß gehalten.
Abbildungsgüte
Eine kompromißlos hohe Abbildungsgüte ist Voraussetzung dafür, daß alle Details erkennbar sind und die Vergrößerung nicht unnötig hoch gewählt werden muß. Die Handhabung wird dadurch spürbar erleichtert, denn Sehfeldgröße, Schärfentiefe und Arbeitsabstände bleiben komfortabel.
Korrektion der Fehlsichtigkeit
Um den bestmöglichen Seherfolg zu erzielen, ist bei der Benutzung von vergrößernden Sehhilfen auch die individuelle Fehlsichtigkeit zu korrigieren. Bei den Produkten von Carl Zeiss ist der jeweilige Korrektionswert entweder mit einem Brillenglas integrierbar oder es kann zusätzlich die eigene Brille getragen werden. Die Kopflupen KF und KS sind deshalb mit speziellen langbrennweitigen Brillenträgerokularen ausgestattet. Das Ergebnis sind identische Sehfeldgrößen, gleichgültig ob die Kopflupe mit oder ohne Korrektionsbrille getragen wird.
Arbeitsabstände
Ergonomie hat heute eine hohen Stellenwert. Die Arbeitsabstände bei den von Carl Zeiss angebotenen Produkten entsprechen deshalb den unterschiedlichen Anforderungen, die sich aus dem Anwendungsbereich und den individuellen Parametern ergeben.
Brücke bei Kopflupe KF und KS
Binokulare optische Systeme Keplerscher Bauart von Carl Zeiss sind grundsätzlich durch eine feste Brücke miteinander verbunden. Dadurch wird eine exakte Ausrichtung der optischen Achsen beider Systeme zueinander gesichert. So ist ein beschwerdefreies beidäugiges Sehen bei höheren Vergrößerungen möglich.

Kopflupen K
Die Zeiss Kopflupen K sind binokulare vergrößernde Sehhilfen zum stereoskopischen Nahsehen. Sie werden mit Hilfe einer Spezialfassung oder eines Supports getragen: Beide Hände bleiben frei. Die Fernrohrlupen-Systeme Keplerscher Bauart zeichnen sich durch ihre hohe Abbildungsgüte aus. Die großen Sehfelder lassen sich bis in die Randzonen überschauen. Durch die große Zahl von Arbeitsabständen und Vergrößerungen sind die Kopflupen K die idealen Sehhilfen in sehr vielen Bereichen von Medizin und Technik.
Wegen besonderer Brillenträgerokulare können bei der Kopflupe KF Brillengläser mit Korrektionswirkung in der Spezialfassung und bei der Kopflupe KS die übliche Korrektionsbrille getragen werden.
Das relativ geringe Gewicht ermöglicht es, auch über lange Zeit zu arbeiten. Die Handhabung ist denkbar einfach. Das optische System läßt sich exakt zu den Augen positionieren.
Die Knickbrücke gestattet, den individuellen Augenabstand einzustellen, ohne daß sich die Justierung für den Arbeitsabstand ändert. Das Fernrohrlupen-System läßt sich nach Belieben aus dem Gesichtsfeld schwenken und wieder in die Arbeitsposition zurücksetzen.
Für eine Kopflupe gilt, daß sie schnell einsatzbereit und leicht zu handhaben sein muß. Deshalb kommt, neben der Qualität der optischen Systeme, der Funktion der Systemträger eine ebenso entscheidende Bedeutung zu.
Um einen komfortablen Sitz der Kopflupe zu erzielen, muß der Systemträger an nahezu jede Kopfgröße und -form anpaßbar sein. Nur so ist ein idealer Sitz mit optimaler Gewichtsverteilung gewährleistet.
Sicherer Sitz bei jeder Kopfhaltung
Die Kopflupe KF ist einfach wie eine Brille aufzusetzen. Der Systemträger F ist in verschiedenen Größen erhältlich. Er ist mit Schutzscheiben ohne Korrektionswirkung (0,0 dpt) verglast. Ist der Benutzer Brillenträger, so können die erforderlichen Korrektionsgläser in die Fassung eingearbeitet werden.

Die weiche Silikon-Nasenauflage und die Steckbügel mit verstellbarem Halteband sorgen für einen komfortablen und sicheren Sitz.
Exakte Systemjustierung kein Problem
Die Höhenpositionierung und die Neigung des Systems lassen sich problemlos mit einem Torxschlüssel einstellen. Die Justierung des Augenabstandes wird über die Knickbrücke des Systems vorge- nommen.
Die Kopflupe KS ist mit dem Systemträger S ausgestattet, der sich dank seiner Einstellmöglichkeiten an nahezu jede Kopfform und -größe anpassen läßt. Damit ist ein idealer Sitz mit optimaler Gewichtsverteilung der Kopflupe KS zu erzielen. Zusätzlich läßt sich die Faseroptik-Beleuchtung adaptieren.
Um Druckstellen zu vermeiden, ist der Systemträger S an den Innenflächen mit speziellen textilen Pads bestückt. Sie haben eine polsternde Wirkung und saugen den Schweiß auf. Mit dem Klettband lassen sie sich schnell und einfach austauschen; und sie sind zudem waschbar.

Die besonderen Merkmale der Zeiss Kopflupen KS und KF titan

Fernrohrlupen-Systeme Keplerscher Bauart mit hoher Abbildungsgüte, großer Schärfentiefe und großen Sehfeldern

Die einzigartige Brückenverbindung garantiert komfortables stereoskopisches Sehen

Brillenträgerokulare: Mit der Kopflupe KF können Korrektionsgläser, zur Kopflupe KS kann eine Brille getragen werden

Vielfältiges Vergrößerungsangebot: 14 verschiedene Fernrohrlupen-Systeme mit Vergrößerungen von 3,2fach bis 8fach

Arbeitsabstände von 500 mm bis 190 mm

An jede Kopfgröße und -form anpaßbar

Einfache Handhabung

Schnell einsatzbereit

Bringt Licht ins Dunkel: die Kaltlicht-Beleuchtung.
Immer eine gleichmäßige Ausleuchtung
Für Tätigkeiten, bei denen die Heiligkeit am Arbeitsplatz nicht aus- reicht, können die Kopflupen KS und KF titan zusätzlich mit einer Kaltlicht-Beleuchtung ausgestattet werden. Das Licht ist dann immer an dem Ort, den man mit der Kopflupe betrachtet. Das Sehfeld wird ideal, d.h. strukturlos, gleichmäßig und vollständig erhellt. Der koaxiale Beleuchtungsstrahlengang ermöglicht es, Hohlräume schattenfrei auszuleuchten.
Einleuchtende Technik
Die Kaltlichtquelle KL 1500 LCD enthält eine 150-W-Halogenlampe und besitzt ein LC-Display zur Anzeige der Farbtemperatur. Zur stufenlosen Helligkeitsregulierung stehen eine elektronische Dimmung mit Netzstabilisierung und eine mechanische Dimmung zur Verfügung. Das Gerät bietet die Möglichkeit, Farbfilter einzusetzen, beispielsweise für Anwendungen im Dentalbereich.
Kein Verschleiß durch Faserbruch
Der flexible und leichte Fluid-Lichtleiter sorgt durch eine hervorragende Transmission im sichtbaren Spektrum für eine hohe Beleuchtungsstärke und eine möglichst natürliche Farbwiedergabe. Adapter zum Fluid-Lichtleiter ermöglichen die Verwendung unterschiedlicher Kaltlichtquellen.
Das Beleuchtungssystem ist über einen Adapter leicht an die vergrößernde Optik anzusetzen. Ist die Beleuchtung des Arbeitsfeldes ohne Fernrohrlupen-System erforderlich, so kann das Beleuchtungssystem mit einem Adapter direkt an den Systemträger S angebracht werden.

Die besonderen Merkmale der Zeiss Kaltlicht-Beleuchtung:

Koaxiale Beleuchtung

Strukturloses, gleichmäßig ausgeleuchtetes Sehfeld

Hohe Beleuchtungsstärke wegen Fluid-Lichtleiter

Natürliche Farbwiedergabe

Kein Verschleiß durch Faserbruch

Helligkeit stufenlos regelbar

Hoher Tragekomfort, da geringes Gewicht

Auch ohne Optik verwendbar

 

Technische Daten optische Systeme:

Arb.-abst.vom Auge gemessen (mm)

500

450

400

350

300

freier Objektabstand (mm)

425 / 430

375 / 380

325 / 330

275 / 280

220 / 230

Sehfeld (mm)

93 / 115

81 / 100

68 / 86

56 / 71

44 / 56

Vergrößerung

4x / 3,2x

4x / 3,3x

4,3x / 3,5x

4,5x / 3,6x

5x / 4x

 

Arb.-abst.vom Auge gemessen (mm)

250

235

215

190

freier Objektabstand (mm)

180

155

135

110

Sehfeld (mm)

40

36

30

23

Vergrößerung

4,5x

5x

6x

8x


Baulänge: 51,5 bis 62 mm; Gewicht (komplett): Kopflupe KF: ca. 135 g, Kopflupe KS: ca. 330 g
Ergänzungsteile: Objektivschutz (hält Spritzwasser und Partikel vom Objektiv fern)
Berührungsschutz, sterilisierbar
Behälter

Beleuchtungssystem:
Außenmaße: Höhe = 63 mm, Breite = 24 mm, Tiefe = 35 mm, Gewicht: 25 g

Fluid-Lichtleiter:
Länge: 2500 mm, Faserbündel-Ø aktiv: 3 mm, Außen-Ø max.: 7 mm, Max. Öffnungswinkel 2x¥: 70°, Biegeradius: R ¥ 50 mm

Kaltlichtquelle KL 1500 LCD
Abmessungen: Höhe = 170 mm, Breite = 200 mm, Tiefe = 265 mm, Gewicht: 5 kg
Betriebsspannung: 230V, Leistungsaufnahme: max.320 W, Lampenart: Halogen-Ellipsoid-Reflektorlampe 15V/150W

Änderungen vorbehalten.

Wer gut sieht, leistet viel; wer optimal sieht, leistet mehr.
Dabei ist optimales Sehen - und das heißt oft: vergrößert sehen - allererste Voraussetzung, um sicherer zu arbeiten.
Bedeutsam ist dies vor allem für medizinische Berufe, die mit hoher Verantwortung für die Gesundheit des Patienten verbunden sind. Genauso gibt es aber auch in Handwerk und Technik Anwendungen, bei denen die Erkennung kleinster Details entscheidend für die Qualität des Arbeitsergebnisses ist.
Mit Kopflupen von Carl Zeiss können sich die jeweiligen Anwender vollständig auf die Tätigkeit konzentrieren. Die Hände bleiben frei für die Arbeit.
Brillenträger tragen ihre Korrektionsbrille unter der Kopflupe. Oder sie lassen beim Einsatz der Kopflupe KF ihre Brillengläser in den Systemträger F einarbeiten.
Zur Umfeldorientierung wird die Optik einfach nach oben aus dem Gesichtsfeld herausgeschwenkt. Am fest montierten Fernrohrlupen-System der Kopflupe G 3 kann ungehindert vorbeigeschaut werden.


Wir stehen Ihnen als kompetente Ansprechpartner gerne bei allen Fragen zur Verfügung:
Tel.: (069) 44 52 88 - Fax: (069) 9441 5974 -
info@stickler-optik.de